BEST OF POETRY SLAM
FRANKFURT AM MAIN

Best of Slam Frankfurt 2024

Seit 2015 veranstalten wir den ‚Best of Poetry Slam‘ im Saalbau Bornheim, es ist die größte regelmäßig stattfindende Veranstaltung dieses Kulturformats in Hessen. Bei unseren literarischen Vortragswettbewerben treten eine Auswahl von renommierten und aufstrebenden Slam Poeten und Poetinnen, Kabarettisten und Comedians gegeneinander im Wettkampf an. Sie sind die Landes- und Bundesmeister der Szene, Kultur-, Literatur- und Kabarettpreisträger und publizierende Autoren, sie ziehen mit ihren Solo Shows durch das Land und reisen als Repräsentanten der deutschen Literaturszene durch die Welt. Ihr, das Publikum, entscheidet gemeinsam und über mehrere Runden darüber, wer den Wettstreit gewinnt!

Datum
Samstag, 14. Dezember 2024

Ablauf
– 19:00 Uhr – Einlass in Saalbau
– ca. 19:20 – Einlass in Saal (freie Platzwahl)
– 20:00 – Show Beginn
– ca. 22:30 – Ende

Adresse
Arnsburger Straße 24
60385 Frankfurt am Main

„…(21) ist Slam Poetin und Autorin aus Düsseldorf. Egal ob beim Hörsaalslam, dem Jahresempfang einer Bezirksvertretung oder auf dem Deichbrand Festival, Alinas Auftritte versetzen ihr Publikum regelmäßig in ekstatischen Applaus. Die gebürtige Hamburgerin war schon als Kind ein fester Teil im Programm von verschiedenen Theatern und die Bühne begleitete sie bis nach Düsseldorf, wo sie 2016 Poetry Slam für sich entdeckte. Mit Leichtigkeit und Humor schafft sie es, ihrem Publikum ernste Themen näher zu bringen und erreichte so das Finale der nordrhein-westfälischen Meisterschaften. Nebenbei gibt die amtierende U20 NRW-Meisterin Schreibworkshops, schreibt Auftragstexte und sichert sich das eine oder andere Kaltgetränk bei „Lesen für Bier“-Veranstaltungen.

„Seitdem Thomas Schmidt seinen Kindern nicht mehr vorlesen muss, tut er das auf Bühnen. Und weil seine Kinder bereits ziemlich groß sind, macht er Letztes schon ziemlich lange. Zweimal hat er bislang etwas gewonnen in seinem Leben: 1977 beim Kinderpreisausschreiben in der Medizini und 2016 die Fränkischen Poetry Slam -Meisterschaften vor über 1000 Zuschauern im ausverkauften Nürnberger Opernhaus. Er ist seit 2013 Mitglied der Lesebühne „Das Lesen der Anderen, mag Pfefferminztee und freut sich auf seinen Auftritt im Saalbau-Bornheim in Frankfurt.“

„…ist Teilzeit-Künstler und Vollzeit-Hallodri, isst und atmet regelmäßig und steht seit 2019 auf Poetry Slam-Bühnen. Er erreichte mehrmals das Finale der hessischen Poetry Slam-Meisterschaften und wurde 2023 hessischer Vize-Meister. Seit 2022 tritt er auch als StandUp-Comedian in Erscheinung.
Der Wahl-Frankfurter schwankt in seinen Texten zwischen Fein- & Stumpfsinn, Gesellschaftskritik und Albernheit. Humor, Haltung und Beobachtungsgabe sind jedoch immer mit im (bauchtaschenförmigen) Gepäck.“

„(24) aus Aachen.
Slam Poetry / Stand-up Comedy / Auftragstexte / Best-of-Shows / Science Slam / Büttenreden
Wolfgang Hellebrandt (the artist formally known as Wolle) kam 2021 durch einen Workshop im Rahmen des Festivals der Vielfalt der Stadt Aachen zum Poetry Slam. Seitdem steht er regelmäßig auf Bühnen und durfte schon 2022 die Kaiserstadt bei den NRW-Meisterschaften im Poetry Slam vertreten.

Seit Ende 2022 ist Wolle zudem im Bereich Stand-up Comedy aktiv und lebt auch dort seine Begeisterung für Wortspiele, One-Liner und ungenierte Albernheit aus.

Auf der Bühne wirkt er oft zunächst lethargisch, umso mehr überrascht er sein Publikum mit Pointenreichtum und Schlagfertigkeit. Thematisch gelingt es ihm die Komik des schnöden Alltags wie auch abseitiger Themen zu entfesseln.“

„…ist seit Februar 2016 auf Poetry-Slam-Bühnen in Süddeutschland zu sehen. Seine Texte über Kunst und Kommunikation sind wahrscheinlich durch sein Studium inspiriert, denn er studiert „Irgendwas mit Medien“ in Bayreuth. Dort verfasst er Filmdrehbücher, zuhause arbeitet er an Songtexten oder Stand-Up-Texten, obwohl er weder Musiker noch Comedian ist. Zumindest noch nicht. Zu seinen größten Erfolgen zählen der Finaleinzug beim Bayernslam in den Jahren 2017 und 2018.“

»Wenn Annika ihre Gedanken und Erfahrungen zu Poesie verwebt, lädt das zum Nachdenken ein. Ihre ermutigenden Gedichte zeigen Liebe fürs Detail. Schon als Kind stand die Hanauerin auf jeder Theaterbühne, die sie finden konnte. Sie folgte ihrer Leidenschaft und studierte Media Acting. Seitdem arbeitet sie als Texterin, Sprecherin und Schauspielerin. 2015 brachte sie die Liebe zum geschrieben Wort auf die erste Slam-Bühne – und von dort nicht mehr weg. Wenn Annika nicht gerade auf einer Bühne steht, an einem neuen Gedicht schreibt oder einen Workshop gibt, dann nimmt sie ein sprudelndes Schaumbad, kuschelt mit ihren flauschigen Katzen, malt Bilder mit Blattgold oder ist am Tanzen.«

 

TICKETSHOP